Free shipping in Luxembourg
Notepad
The notepad is empty.

Der italienische Faschismus

1919-1945, Beck'sche Reihe 2429
Ranking580in62021
PaperbackPaperback
127 pages
German

Der Faschismus im 20. Jahrhundert hat seinen Ursprung in Italien. Fast alle faschistischen Bewegungen, einschließlich des Nationalsozialismus, orientierten sich an ihm und seinem ?Duce? Benito Mussolini. Aufstieg, Herrschaft und Ende des Faschismus werden in diesem Band von dem wohl besten deutschen Kenner eindringlich und auf dem neuesten Forschungsstand beschrieben. Wolfgang Schieder schildert das politische Regime und den Polizeistaat des Faschismus,
...more
EUR9.40
Available through our distributors
Available through our distributors

Product

Cover Text
Der Faschismus im 20. Jahrhundert hat seinen Ursprung in Italien. Fast alle faschistischen Bewegungen, einschließlich des Nationalsozialismus, orientierten sich an ihm und seinem ?Duce? Benito Mussolini. Aufstieg, Herrschaft und Ende des Faschismus werden in diesem Band von dem wohl besten deutschen Kenner eindringlich und auf dem neuesten Forschungsstand beschrieben. Wolfgang Schieder schildert das politische Regime und den Polizeistaat des Faschismus, die ?charismatische? Herrschaft Mussolinis und ihre Grenzen, und er fragt auch nach dem Ort des Faschismus in der kollektiven Erinnerung der Italiener.
Details
ISBN/GTIN978-3-406-60766-0
Product TypePaperback
BindingPaperback
Publishing year2010
Publishing date24/08/2010
Edition1/2010
Pages127 pages
LanguageGerman
Article no.1379784
Rubrics
Area of expertise62021

Content/Review

Table of Content
I. Der italienischeFaschismus in historischer Perspektive
II.Entstehungsbedingungen des Faschismus
Unvollendeter Nationalstaat
Parlamentarismus ohne Parteien
Organisierter Kapitalismus
III. Der Faschismusals politische ?Bewegung? 1919?1922
Benito Mussolini
23.3.1919: Gründungsdatum des Faschismus
Squadrismus: Der Faschismus in derProvinz
Mussolinis politische Doppelstrategie
Von der ?Bewegung? zur ?Partei?
28.10.1922:
...more

Subjects

Author

Wolfgang Schieder war bis zu seiner Emeritierung Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität zu Köln.

This site uses cookies

Cookies enable a better browsing experience. Find out more on our privacy agreement.
I accept cookies