Free shipping in Luxembourg
Notepad
The notepad is empty.

Wie koche ich meinen Esel ein?

Ideen- und Rezeptbuch
Ranking21090in
BookHardcover
German
Oft wurden dem Esel in der Geschichte Starrsinn und Dummheit zugeschrieben, doch ein Esel ist überaus situationsintelligent und beispielsweise beim Vereinfachen von Arbeitsabläufen Pferden überlegen. Natürlich bereitet diese Art der Intelligenz dem Besitzer nicht immer Vergnügen, vor allem dann nicht, wenn der andere Pläne hat. So ähnlich verhält es sich auch mit unserem Gehirn....more
EUR20.90
Available through our distributors
Available through our distributors

Product

Cover TextOft wurden dem Esel in der Geschichte Starrsinn und Dummheit zugeschrieben, doch ein Esel ist überaus situationsintelligent und beispielsweise beim Vereinfachen von Arbeitsabläufen Pferden überlegen. Natürlich bereitet diese Art der Intelligenz dem Besitzer nicht immer Vergnügen, vor allem dann nicht, wenn der andere Pläne hat. So ähnlich verhält es sich auch mit unserem Gehirn. Das limbische System (unser Esel) hat uns im Kampf ums Überleben immer gute Dienste erwiesen, allerdings widersprechen kurzfristige Impulse und situationsintelligentes Handeln manchmal den langfristigeren Plänen, die im präfrontalen Cortex entstehen. Wer kennt nicht den Ruf des Kühlschranks in der Nacht? Oder die ewig lauernde Gefahr des Süßen an der Supermarktkasse? Die gute Nachricht: Mit der geeigneten ?Karotte? kann man den Esel sehr gut zur Mitarbeit beim Projekt ?Gewichtsreduktion? motivieren, also den Esel mit einfachen, schnellen Rezepten und Tipps zum gehirngerechten Abnehmen einkochen.(ein|ko|chen, schwaches Verb, ?etwas haltbar machen?, österreichisch scherzhaft: ?jemanden überreden?)
Details
ISBN/GTIN978-3-85052-356-1
Product TypeBook
BindingHardcover
Publishing year2016
Publishing date13/10/2016
LanguageGerman
Article no.12170269

Author

Heike LinamayerMSc MEd (*1971) weiß, was es heißt, dick zu sein und hat viele Diäten probiert. Aus gesundheitlichen Gründen wurde ihr eine Magen-OP nahegelegt, die sie ablehnte.Sie entschied sich stattdessen Fastfood und Kantinen­essen mit Selbstgekochtem zu ersetzen und gehirngerecht abzunehmen. Mittlerweile sind es über 40 kg - ohne strenger Diät und ohne Verbote, dafür mit Freude und einer neuen lustvollen Einstellung zum Essen. Auf dem zweiten Bildungs­weg hat sich die ehemalige IT-Spezialistin wissenschaftlich mit Health Sciences und Psychologie auseinandergesetzt und schreibt zurzeit an ihrer Dissertation im Bereich der Adipositasforschung. Sie betreibt eine psychologische Praxis.

This site uses cookies

Cookies enable a better browsing experience. Find out more on our privacy agreement.
I accept cookies